Großes Finale im ADAC Junior Cup powered by KTM 28 September 2017

Großes Finale im ADAC Junior Cup powered by KTM

Sechstes und letztes Rennwochenende im Rahmen der BSB. Vier Fahrer mit Chancen auf den Titel 2017. Brian David Hart will Spitze verteidigen

Großes Finale im ADAC Junior Cup powered by KTM
• Sechstes und letztes Rennwochenende im Rahmen der BSB
• Vier Fahrer mit Chancen auf den Titel 2017
• Brian David Hart will Spitze verteidigen

 
München/Assen. An diesem Wochenende (29. September bis 1. Oktober) steigt das große Finale des ADAC Junior Cup powered by KTM im niederländischen Assen. Nachdem die Saison auf dem 4,555 Kilometer langen Kurs begann, kämpfen nun vier potentielle Titelanwärter im siebten und achten Saisonrennen um die letzten Punkte des Jahres 2017 und damit um die Krone der beliebten Nachwuchsserie.
 
Die besten Karten hat dabei Brian David Hart (15, ESP). Der in Spanien lebende Brite führt die Gesamtwertung mit 115 Punkten an. Gleichzeitig gibt er zu: "Ich habe keine allzu guten Erinnerungen an Assen, denn an meinem ersten Wochenende hier lief es dort nicht ganz optimal." Nichtsdestotrotz ist sich Hart sicher, dass er an diesem Wochenende um einen weiteren Sieg kämpfen wird. "Dieses Mal möchte ich in Assen gewinnen. Ich werde also mein Bestes geben und versuchen, die Meisterschaft zu erobern."
 
Dabei wird Hart kein leichtes Spiel haben, denn Max Schmidt (14, Wuppertal) liegt ihm dicht auf den Fersen. Mit 108 Punkten in der Gesamtwertung ist für Schmidt noch alles offen. "Ich habe mich körperlich und mental intensiv auf das Finale vorbereitet. Ich werde versuchen in Assen alles zu geben. Zuletzt war ich nur Fünfter dort und mein Gefühl war nicht so toll, aber ich gehe fest davon aus, dass es dieses Mal besser klappt", erklärt er.
 
Schmidt hat ein klares Ziel: "Ich versuche vor Brian David und Aaron im Ziel anzukommen und den Titel zu holen." Doch selbst vor dem siebten und achten Lauf der Saison ist der Deutsche bereits mit sich selbst zufrieden. Er ergänzt: "Aber selbst wenn mir das nicht gelingt, bin ich mit meiner ersten Saison im ADAC Junior Cup powered by KTM sehr zufrieden."
 
Nach einem Ausfall auf dem Red Bull Ring hat Aaron Schäfer (15, Schorndorf-Buhlbronn) indes etwas Aufholbedarf. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport liegt mit 90 Punkten auf Rang drei der Gesamtwertung. Nach zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen in diesem Jahr, will der 15-Jährige in Assen wie schon zu Saisonbeginn wieder auf die oberste Stufe des Podiums klettern.
 
Auch David Kuban (15, CZE) hat mit 67 Punkten und Platz vier der Gesamtwertung noch eine mathematische Chance auf den Titel. "Die Chancen, die Meisterschaft noch zu gewinnen sind sicherlich sehr gering, aber ich werde es dennoch probieren. Ich hoffe, dass das Wetter mitspielt. Mein Ziel ist es, auch in Assen wieder aufs Podium zu fahren", erklärt der Tscheche seinen Plan.
 
Für die Verfolger besteht zwar keine Chance mehr auf den Titel, doch Johann Flammann (17, Soltau), Noah Lequeux (14, LUX), Justin Hänse (14, Harth-Pöllnitz), Sarah Göpfert (19, Neukirchen), Till Benedikt Belczykowski (13, Duisburg) und Andreas Kofler (13, AUT) haben am kommenden Wochenende dafür die letzte Chance, um wichtige Meisterschaftspunkte zu kämpfen und beeindruckende Rennen abzuliefern.
 
Das große Finale beginnt am Freitag mit einem 25-minütigen Freien Training um 11:10 Uhr, bevor die Nachwuchspiloten am Freitagnachmittag von 16:10 bis 16:35 Uhr im Qualifying um die besten Startplätze kämpfen. Das vorletzte Rennen der Saison startet am Samstag um 15:00 Uhr über zehn Runden, bevor das Finale am Sonntag um 10:15 beginnt und ebenso über zehn Runden ausgetragen wird.

"Dieses Mal möchte ich in Assen gewinnen. Ich werde also mein Bestes geben und versuchen, die Meisterschaft zu erobern."

Brian David Hart
Foto Galerie